Die Ferienwohnungen

Hier findest du alles zu unseren beiden kleinen, schnuckeligen Ferienwohnungen, die mit separatem Eingang im hinteren Teil des Hauses liegen. Oben in der Navigation wählst du dein Thema, und unten findest du - gleich hinter dem aktuellen Wetter - was es gerade an Neuem bei uns auf dem Kreienhof gibt.


Das Wetter in Kreien

Aktuelles vom Kreienhof


18.06.2018: Mauersegler ansiedeln

Wir sind ja schon seit Jahren bekennende Schwalbenfans und lassen sie munter unter dem Dachvorsprung nisten. Inzwischen sind es schon 25 Nester! Bei uns ist im Sommer immer viel Bewegung in der Luft, und wenig Mücken. Wir lieben diese munteren Tiere mit den niedlichen Geräuschen, die sie rund um Nestbau und Brutpflege von sich geben.

Nur, was in jeder Stadt selbstverständlich ist, gibt es bei uns nicht, nämlich Mauersegler. Dazu sind auf dem Dorf die Häuser nicht hoch genug, dass sie für Mauersegler attraktiv wären. Das bedauern wir schon seit Langem, denn diese eleganten und pfeilschnellen Segler mit ihren markanten Schreien vermissen wir hier draußen sehr. Nun haben wir dieses Jahr das erste mal Mauerseglersuchtrupps um unser Haus fliegen sehen und das hat uns motiviert, einen Ansiedlungsversuch zu starten. Kurzerhand haben wir das kleine dreieckige Fenster im Dachboden ausgebaut und dort kommen Mauersegler-Niststeine hin. Auf dem Foto seht ihr den unfertigen Zustand von heute. Die Nisthilfen hängen etwa 9 Meter hoch und mit einer Ausrichtung nach NNO, das müsste ihnen gefallen. Das Ganze wird dann noch mit Lockrufen von der MP3 Datei beschallt, und dann hoffen wir, dass ihnen unser Arrangement zusagt. Es kann ein paar Jahre dauern, bis sie tatsächlich an einem neuen Platz brüten, aber egal. Der Anfang ist gemacht.


im Juni 2018: der Teich

Angedacht war er schon lange. Denn da wo er jetzt ist, war ein total verwahrlostes Wasserloch, das früher vielleicht einmal ein Teich gewesen war. Zu meinem 60. im letzten Herbst haben wir dann Geld und Mut zusammengerafft und das Projekt: "Ein Teich für das Herz des Anwesens" in Angriff genommen. Bis zum Geburtstag hatten wir tatsächlich das Wassser drin. Erste Etappe geschafft. Inzwischen haben wir ganz viel gepflanzt und gesät und so langsam begrünt er sich. Mit viiiel künstlicher Bewässerung, denn dies Frühjahr ist ganz aussergewöhnlich trocken. Wenn die Gäste in der Fewo nun aus dem Fenster gucken, sehen sie erst mal den Teich, und die Feuerstelle. Und dann in die Ferne. Schön.


09.06.2018:   verleihung der Gartenplakette

Im letzten Jahr lernte ich den Verein "Natur im Garten MV" kennen und war von deren Arbeit sehr angetan: Informieren und beraten wie man einen naturnahen Garten pflegt und Verleihung der "Gartenplakette", mit der der Gartenbesitzer wiederum für das Thema wirbt. Da wir sowieso ohne Gift und ohne Torf gärtnern, dafür aber mulchen und Hochbeete pflegen, wilde Ecken für die Vögel und Igel stehenlassen und Bienenweide säen, habe ich mich dies Jahr um die Plakette beworben und sie bekommen. Jetzt schmückt sie unser Gartentörchen, und das Ganze motiviert uns, weiterhin der Natur in unserem Garten viel Raum zu gewähren und außerdem können wir uns an der Artenvielfalt auf dem Kreienhof erfreuen.


Im Frühjahr 2018: Das neue Dach für die raucher

Nachdem uns bei einem der letzten Winterstürme das (eh viel zu kleine) Dach über dem Eingang zu den Ferienwohnungen weggeflogen war, haben wir unseren Zimmermann, Marcel Guse, mit dem Bau eines neuen Vordachs beauftragt. Das hat er super hingekriegt und jetzt regnet es nicht mehr gegen die Tür und unsere rauchenden Gäste können im Trockenen rauchen. Naja, FALLS es in dieser Gegend je wieder einmal regnen sollte, sind wir gerüstet.